Musik

"Die kleinen Trommler", Trommelprojekt in Kooperation mit der Musikschule Püttllingen

Inspiriert durch das Projekt "Die kleinen Streicher", welches wir bei Hospitationen an der Grundschule Am Ordensgut kennenlernen durften, wollten wir auch an unserer Schule ein musikalisches Projekt fest im Schulprogramm verankern. Wichtig war uns dabei vor allem, dass alle Kinder möglichst schnell Erfolgserlebnisse beim Musizieren erleben, dass alle Kinder unserer Schule daran teilnehmen können und dass keine teuren Instrumente dafür angeschafft werden müssen. Außerdem sollte das Musizieren in einer großen Gruppe überall möglich sein.

Mit dem Drumsetlehrer Stephan Decker war schnell ein professioneller Projektleiter gefunden. Der in Saarbrücken geborene Schlagzeuglehrer absolvierte seine musikalische Ausbildung am Berklee College of Music, Boston und an der Dante Agostini Schule, Paris. Er war Mitglied im Jugendjazz- und Jugendsinfonieorchster des Saarlandes. Außerdem wirkte er in zahlreichen Bands und Orchestern unterschiedlicher Stilrichtungen mit. Schlagzeugunterricht erteilt er seit dem Jahr 1984 und ist seit 1999 als Dozent an der Musikschule Püttlingen tätig.

Stephan kann Kinder für das Musik machen begeistern. Dies merkte man direkt in der ersten Unterrichtsstunde. Auf Regentonnen und mit Drumsticks trommeln die Kinder verschiedene Rhythmen und schulen so nicht nur ihr Rhythmusgefühl sondern erfahren Musik ganzheitlich in einer Gruppe. Gegenseitige Rücksichtnahme, das Einhalten von Regeln und erste Grundkenntnisse der Notenlehre werden den Kindern durch dieses Projekt anschaulich vermittelt. Schritt für Schritt wurde das Instrumentarium durch Boomwhackers, Cajon und Alltagsgegenstände wie etwa Eimer, Besen, Schüsseln, Flaschen etc. erweitert.

Begonnen hat das Projekt im Schuljahr 2014/15 mit dem damaligen zweiten Schuljahr. Drei zweite Klassen erhielten einmal wöchentlich je eine Trommelstunde. Aufgrund der großen Begeisterung war schnell klar, dass wir das Projekt weiterführen und ausweiten wollten. Im Schuljahr 2015/16 stieg auch das neue zweite Schuljahr in das Trommelprojekt mit ein. So trommelten ab dann insgesamt fünf Klassen (2 x Kl. II, 3 x Klasse III) einmal wöchentlich. Im nun laufenden Schuljahr 2016/2017 kamen wieder neuer Zweitklässler dazu, die Drittklässler verfeinern ihre rhythmischen Grundkenntnisse durch komplexere Rhythmusbilder auf Regentonnen und die Viertklässler wenden ihr erworbenes Rhythmusgefühl nun beim Folgeprojekt "Dance School" an. Aktuell ist es, dass immer das dritte Schuljahr das Glück hat, am Trommelprojekt teilzunehmen.

Finanziert wird das Projekt vom Ministerium für Bildung und Kultur durch die Option "Geld statt Stunden" sowie weiteren Sponsoren.

Vor den Herbsferien im Schuljahr 2015/2016 war der Saarländische Rundfunk zu Gast bei uns und hat eine Reportage über unser Trommelprojekt erstellt.

Wie begeistert die Kinder von dem Trommelprojekt sind und welche ungeahnten Möglichkeiten sich dabei auftun, kann man in dem folgenden Beitrag hören.

 

 

Download Projektbeschreibung "Kleine Trommler"

 

 

"Dance School" mit Tanzlehrerin Alexandra Albert

Seit dem Schuljahr 2016/2017 wird unser Musikkonzept durch Tanzunterricht im vierten Schuljahr ergänzt. Wir hegten schon länger den Wunsch, Musik und Sport als logische Konsequenz aus den vorausgehenden Projekten miteinander sinnvoll zu verknüpfen.

Hier geht es darum Rhythmen in Bewegungen umzusetzen, ein Gefühl für den Körper zu gewinnen und ihn mit der Musik in Einklang zu bringen.

Das Projekt wir von der Tanzlehrerin Alexandra Albert geleitet, die unter anderem beim Turnverein Köllerbach Kindertanzgruppen leitet und diese auf Auftritte vorbereitet.

Das Projekt ist optimal gestartet und stößt sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen auf sehr hohe Resonanz. Die Kinder tanzen begeistert auf aktuelle Musik aus den Charts und lernen in der Gruppe Tanzschritte und Bewegungen. Durchgeführt wird das Projekt immer im 4. Schuljahr.

Finanziert wird das Projekt durch das Ministerium für Bildung und Kultur, dort durch die "Kreative Praxis" sowie durch Sponsoren.

Ein kleine Anekdote soll veranschaulichen, wie sehr die Kinder die Zeit bei diesem tollen Projekt genießen:

Am Freitag ist die Woche fast vorbei - aber eben nur fast. Es ist egal, welche der drei Viererklassen in die Sporthalle kommt. Sobald die Musik angeht, sieht man nur lachende Gesichter.

Mittlerweile kennen die Kinder die Tanzschritte schon und sobald das erste Lied beginnt, tanzen alle drauf los.

Oft werden Kinder nach vorne gebeten und sind stolz, wenn sie die Tanzschritte vortanzen dürfen.

Wenn das Klingelzeichen ertönt, tanzen die Kinder das Lied erst zu Ende, singen dabei lauthals mit, haben Raum und Zeit um sich auszuprobieren.

Am Ende lachen immer noch alle Kinder und starten entspannt in ihr Wochenende mit dem Spruch: "Tschüss, bis morgen!"

Dabei ist morgen doch Samstag!

 

Da wir außerdem mit einer Tanzgruppe beim saarländischen Schulsporttanzwettbewerb teilnehmen möchten, haben wir eine weitere Tanzgruppe, unsere "Fantastischen Vierer" ins Leben gerufen, die einmal in der Woche in einer AG trainieren.

Welche Ziele mit dem Projekt verfolgt werden und welche Vorteile es für die Kinder bringt, entnehmen Sie bitte der aufgeführten Projektbeschreibung.

Download Projektbeschreibung "Tanzprojekt DancesCool"

 

 

 

 

"Die kleine Liedfabrik" mit Singer-Songwriter Alex Breidt

"Die kleine Liedfabrik" erweitert unser Musikkonzept in besonderer Weise. Im Rahmen unserer Projektwoche mit dem Thema "Frühling" komponierte Alex mit unseren Zweitklässlern den coolen und sehr mitreißenden Song "Es ist Frühling!". Die Kinder texteten, sangen und tanzten mit Begeisterung. Das Lied hatte viralen Charakter, sodass es nun jedes Kind der Schule mitsingen kann. Das veranlasste uns dazu, Alex zu verpflichten, im Mai in einem weiteren Block eine Schulhymne mit Kindern aus allen Klassenstufen zu komponieren. Darauf freuen wir uns bereits sehr! Sehr gerne wollen wir dieses Projekt auch im kommenden Schuljahr fortführen.

Das Projekt wird von unserem Förderverein finanziert.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok